Eine Energieberatung beim Neubau sollte nicht nur einmalig, sondern vor, während und auch nach dem Bau stattfinden.
 
So wird sichergestellt, dass die vom Planer vorgesehenen energetischen Anforderungen an den Neubau zunächst den vom Bauherrn beabsichtigten Effizienzkriterien entsprechen, dass diese Planungen während des Baufortschritts auch umgesetzt werden und dass auch die Bauabnahme formal rechtmäßig die eingeplanten Energieeffizienzziele des Neubaus bekundet.
 
Aber auch hinsichtlich der Beantragung von Fördermitteln ist eine Energieberatung von besonderer Bedeutung. Hierbei kann insbesondere der Energieberater helfen, alle Fördermittelanträge richtliniengerecht anzufertigen und fristgerecht einzureichen.